Dr. rer. nat. Simone Heidemann


Dr. rer. nat. Simone Heidemann
Fachhumangenetikerin (GfH)
Telefon: 0431-260928-20
E-Mail: sheidemann@tumorgenetik-nord.de

 

 

Vita

geboren 1964
1983-1990 Studium der Biologie (Fachrichtung Genetik) an der Martin-Luther-Universität zu Halle-Wittenberg
1990-1994 Leiterin des Tumorzytogenetischen Labors der Klinik für Innere Medizin der Medizinischen Hochschule Erfurt
1994-1996 Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Humangenetik und Anthropologie der Friedrich-Schiller-Universität Jena (Direktor: Prof. Dr. med. U. Claussen)
1996-2011 Wiss. Mitarbeiterin am Institut für Humangenetik des Universitätsklinikums Schleswig-Holstein, Campus Kiel (Direktoren: Prof. Dr. med. W. Grote / Prof. Dr. med. R. Siebert)
1999 Promotion zum Dr. rer. nat. an der Christian-Albrechts-Universität zu Kiel; Thema der Dissertation: “Die molekularzytogenetische Analyse als Instrument für die Diagnostik und Therapiekontrolle der Philadelphia-positiven chronisch myeloischen Leukämie”
2000 Abschluss der Weiterbildung zur Fachhumangenetikerin (GfH)
2003-2005 gewähltes Mitglied der Kommission für die Zuerkennung der Berufsbezeichnung ‘Fachhumangenetiker/in (GfH)’ der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik
2005-2009 Vorsitzende der Kommission für die Zuerkennung der Berufsbezeichnung ‘Fachhumangenetiker/in (GfH)’ der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik
2006-2008 gewähltes Beiratsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Humangenetiker
2008-2010 gewähltes Mitglied der Kommission Qualitätssicherung Zytogenetik des Berufsverbandes Deutscher Humangenetiker
2009-2011 Mitglied der GfH-Kommission für die Erarbeitung einer S2-Leitlinie Humangenetik
2008-2016 gewähltes Vorstandsmitglied des Berufsverbandes Deutscher Humangenetiker
seit 2009 Fachbegutachterin Humangenetik/Zytogenetik für die Deutsche Akkreditierungsgesellschaft Chemie/ Deutsche Akkreditierungsstelle (DAkkS)
2010-2014 gewähltes Beiratsmitglied der Akademie Humangenetik
2010-2016 gewähltes Vorstandsmitglied der Deutschen Gesellschaft für Humangenetik
seit Januar 2012 Angestellte im Institut für Tumorgenetik Nord (Leiterin: Dr. med. L. Harder)
seit 2013 Systembegutachterin der Deutschen Akkreditierungsstelle (DAkkS)
15.04.2015 Anerkennung als Clinical Laboratory Geneticist (general) durch das European Bord of Medical Genetics
seit 2015 Stellvertretendes Mitglied der Gendiagnostik-Kommission (GEKO) am Rover-Koch-Institut

 

No Responses to “Dr. rer. nat. Simone Heidemann”